Wanderungen 2019

01-01-01Vogel 100
02-02-02 Frosch
02-02-02 Falter

Januar-Wanderung 2019

Unsere erste Wanderung 2019 startete auf dem Parkplatz „Seeterassen“ am Happurger Stausee. Bei sonnigem, kaltem Winterwetter ging es durch den Ort Happurg ans andere Seeufer bis zum Ende des Sees und weiter nach Förrenbach. Dort kehrten wir zum Mittagessen ein. Von hier liefen wir zurück zum See und beendeten die Umrundung am Ausgangsort. Die Wanderung beschlossen wir bei Kaffee und Kuchen im Cafe Kohl in Hersbruck

 



 

 

0146-Happung-Febr_1

Februar-Wanderung 2019

Bei strahlendem Sonnenschein starteten wir vom Steinbrüchlein durch den Wald Richtung Kornburg. Über den Glasersberg erreichten wir den Ludwigskanal, der noch eine dünne Eisschicht hatte.Von hier kamen wir bald zu unserem Mittagsziel Kornburg. Nach gutem Mittagessen ging es zurück zum Kanal und dort entlang bis Worzeldorf und nach einer Kaffeepause zurück zum Ausgangspunkt

 

 

 

.

0156-Kornburg-Febr

März-Wanderung 2019

Von Erlenstegen ging es vorbei am Naturgartenbad und entlang des Tiefgrabens zum Schießhaus. Von dort weiter auf Waldwegen zum Weißen See, wo wir eine kleine Pause einlegten. Aus dem See spitzten neugierig einige Kröten heraus. Über die Autobahnbrücke erreichten wir den Bahnhof Behringersdorf, überquerten die B14 und liefen im Pegnitzgrund zu unserem Mittagsziel Malmsbach. Der Rückweg ging durch Hammer wieder entlang der Pegnitz nach Erlenstegen. Dort beschlossen wir den Frühlingstag mit Kaffee und Kuchen im Cafe Glückwinkel.

 

 

0157 Malmsbach500 (1)

Mai-Wanderung 2019

Von Rupprechtstegen startete eine kleine Gruppe von 7 Wanderern auf herrlichem Waldweg oberhalb der Pegnitz. Zwischen den Bäumen ragten mächtige Kletterfelsen hervor. Nach Lungsdorf überquerten wir den Fluss und liefen vorbei an den Eckardt-Werken Richtung Velden. Kurz vor dem Ort erreichten wir wieder ein besonders schönes Wegstück zwischen Fluss und Felsen. Nach der Mittagspause in Velden hatten wir nach einem kurzen Aufstieg eine schöne Aussicht auf den Ort und die Umgebung. Durch schönen Mischwald und vorbei an Viehweiden erreichten wir Lungsdorf, um dort im Kiosk „Bengerdsschnouggn“ den guten selbstgebackenen Kuchen am Pegnitzufer zu geniesen. Zurück ging es dann auf gleichem Weg wie vormittags nach Rupprechtstegen

0158 Velden Mai 19500

Juni-Wanderung 2019

Diesmal führte uns unser Wanderführer Hans in eine etwas unbekanntere Gegend. Wir fuhren nach Westen Richtung Rothenburg o.d.T. und starteten in Windelsbach. Im Ort steht ein Markgrafenschloss, durch den Ort führt der Europäische Wasserscheideweg und in der nächsten Umgebung befindet sich die Altmühlquelle. Über Feldwege zwischen Getreidefeldern wanderten wir nach Linden, wo wir uns mit Essen und Trinken stärkten. Nach unserem Rückweg nach Windelsbach fuhren wir zu dem wenige Kilometer entfernten Stadtrand von Rothenburg in einen „Lotosgarten“. Der asiatische Wassergarten ist hübsch angelegt mit versteckten Sitzplätzen und Gartenpavillons und z. Z. blühenden Rhododendron. Hier beendeten wir nach einer Kaffeepause unsere sonnige Pfingstwanderung.

wandern juni 2019 700

Juli-Wanderung 2019

Anstatt einer Wanderung machten wir diesmal einen Ausflug zur kleinen Landesgartenschau nach Wassertrüdingen. Nach der Bahnfahrt warteten wir am Bahnhof auf den Shuttlebus zur Gartenschau. Da der erste Bus war bereits voll besetzt war, fuhren  wir mit dem nächsten zum Klingenweiherpark. Hier blühten links und rechts der Wege üppige Sommer- und Wiesenblumen. Auf dem goldglänzenden „Weihersteig“ durchstreiften wir den Park, begleitet von Blasmusik der Kapellen, die an verschiedenen Stellen spielten. Nach einer Mittagspause liefen wir durch die malerische Altstadt zum Wörnitzpark. Hier findet man Garten- und Kulturschätze von entsprechenden Firmen. Bei sommerlichem Wetter haben wir die blühenden Anlagen und Parks genossen. Nach einer Kaffeepause in der Altstadt liefen oder fuhren wir  zum Bahnhof, um per Bahn wieder nach Nürnberg zu fahren.

0161 Gartenschau Wassertrüdingen Juli 19 (1)

August-Wanderung 2019

Wir starteten von Neukirchen b. Sulzbach-Rosenberg zu unserer Wanderung zur Osterhöhle.Kurz nach unserem Start hörten wir Geratter – was kommt da an? Traktoren und Schlepper in verschiedenen Größen, historisch und modern, fuhren durch den Ort zum Schleppertreffen. Beim kleinen Ort Peilstein schwenkten wir von der Straße ab auf Wiesenwegen zum Wald. Es ging vorbei an der mächtigen Felsformation „Gaiskirche“ immer durch herrlichen Hochwald. Nach ca. 1 ½ Stunden erreichten wir die Osterhöhle. Hier machten wir eine längere Mittagspause im Freien mit Brotzeit und Kaffee und Kuchen bei angenehmer Sommertemperatur. Der Rückweg führte erst durch den Wald und später auf sonnigen Wiesenwegen zu unserem Ausgangspunkt. Die diesmal kleine Gruppe von 6 Personen war sehr zufrieden mit dieser Wanderung.

0162 Osterhöhle Aug. 19

01 QR-Code-VVWOEHRD
01 Titelbild 1

VORSTADTVEREIN
 NÜRNBERG-WÖHRD von 1877 e. V.

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

Titelb IMG_20170918_200

HOLEN SIE SICH UNSEREN
FLYER ALS
PDF.

AGBV
Arbeitsgemeinschaft
der Bürger-und Vorstadtvereine
Nürnbergs e. V.

Titel400

Copyright (c) Vorstadtverein Nürnberg Wöhrd von 1877 e.V.

Facebook
IMG_0000001_0004